Unser Lehrteam in Aktion

Lehrteam Skizunft Rheinfelden

Auf dieser Seite stellen wir euch unser Skizunft-Lehrteam vor, unterteilt in: 

  • die jungen Wilden 
  • die alten Hasen 
  • unsere HiSchis und HiBos
  • unsere Mädchen für alles

 

Ihr findet hier viele interessante Informationen über die Ski- und Snowboardlehrer, die ihr vorher vielleicht noch nicht wusstest. Und vielleicht findet ihr ja den Steckbrief von euren Ski- Snowboardlehrern der vergangenen Kurse und könnt schauen, wer euch in der kommenden Saison begleiten werden.

Die jungen Wilden

Nachfolgend findet Ihr die Steckbriefe der jugend Wilden, die seit Kürze die Ausbildung zum Skilehrer bzw. zur Skilehrerin abgeschlossen haben und das Lehrteam tatkräftig unterstützen.

Greta Schweitzer

Qualifikation: Grundstufe Ski Alpin

Skilehrer seit: 2018

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: Um an andere das weiterzugeben, was mir am meisten Spaß macht!

 

 

Laura Schlobies

Qualifikation: Grundstufe Ski Alpin

Skilehrer seit: 2017

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: um Kindern Spaß und Freude am Skifahren zu vermitteln und meine skifahrerischen Kenntnisse weiterzugeben

 

 

Laurine Goldschmidt

Qualifikation: Grundstufe Ski Alpin

Skilehrer seit:

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: 

 

 

Naomi Rühl

Qualifikation: Grundstufe Ski Alpin

Skilehrer seit: 2016

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: Damit ich Kindern den Spaß am Skifahren weitergeben kann und damit ich beim Skikurs nicht mehr die "Drecksarbeit" als Hischi machen "muss".

 

 

Christoph Hauck

Qualifikation: Level II DSLV

Skilehrer seit: 2015

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: Weil es mir viel Spaß macht den Kids etwas beizubringen, und weil ich selbst jahrelang von engagierten Skilehrern und Trainern in der Skizunft profitieren durfte. Dafür möchte ich nun auch etwas zurückgeben. Und wenn ich dabei selbst noch so viel Spaß haben kann dann bin ich natürlich dabei!

 

 

Luca Mai

Qualifikation: Level II DSLV

Skilehrer seit: 2013

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: Weil ich Spaß daran habe, anderen das Skifahren beizubringen

Lea Mai

Qualifikation: Level II DSLV

Skilehrer seit: 2017

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: Damit ich meine Begeisterung und Erfahrung fürs Skifahren weitergeben kann

 

 

Tony Engelhardt

Qualifikation: Grundstufe Ski Alpin

Skilehrer seit: 2006

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: weil ich gerne in der Natur unterwegs bin und diese vielseitige Sportart liebe. Habe natürlich auch eine Freude daran, anderen diese tolle Sportart zu lehren.

 

 

 

Kai Schweitzer

Qualifikation: Grundstufe Ski Alpin (Trainer C Breitensport Ski Alpin)

Skilehrer seit: 2012

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: Skifahren ist der coolste Sport und mir macht es super viel Spaß mit den Kids auf der Piste unterwegs zu sein

 

 

Marie Siegmund

Qualifikation: Grundstufe Ski Alpin (Trainer C Breitensport Ski Alpin)

Skilehrer seit: 2013

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: um jedem von klein an die Begeisterung am Skifahren zu vermitteln

 

 

Melanie Zöllner

Qualifikation: Instruktor (Oberstufe Ski Alpin)

Skilehrer seit: 2013

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: Es ist immer wieder toll zu sehen, wie sich die Kinder im Laufe der Skikurstage entwickeln. Und es macht einfach Spaß, die Freude am Skifahren weitergeben zu können!

 

 

Niklas Eder

Qualifikation: Grundstufe Ski Alpin

Skilehrer seit: 2014

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: Schon früher, als ich selbst Skilehrern gegenüber stand, hat mich die Arbeit und die Motivation für ein solches Engagement begeistert und bis heute nicht mehr losgelassen. Dies und meine Freude anderen meinen Lieblingssport näher bringen zu können, waren genug Anreiz für mich die Ausbildung zum Skilehrer zu machen. 

 

 

Claudio Serafini

Qualifikation: Grundstufe Ski Alpin

Skilehrer seit: 2013

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: weil Skifahren bei uns im Verein ein unheimlich vielseitiger & großartiger Sport ist, der über den Wintersport hinausgeht. Ich darf mein bisheriges Wissen und meine Erfahrungen an andere weitergeben. Das ist besonders toll, wenn der gemeinsame Spaß und Erfolg am Sport mit der nötigen Disziplin zusammenkommt. 

 

 

Robin Merz

Qualifikation: Staatlich geprüfter Skilehrer

Skilehrer seit: 2009

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: Weil Skifahren meine Leidenschaft ist und ich es anderen Sportbegeisterten gern beibringen möchte.

 

 

Eva Hauck

Qualifikation: Staatlich geprüfter Skilehrer

Skilehrer seit: 

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: 

 

 

Nicolas Beglinger

Qualifikation: 

Skilehrer seit:

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: 

 

 

Gabriel Witt

Qualifikation: Grundstufe Ski Alpin

Skilehrer seit: 

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: 

 

 

Julia Behlinger

Qualifikation: Instruktor (Oberstufe Ski Alpin)

Skilehrer seit: 2006

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: Weil ich selbst schon mit 2 Jahren auf den Skiern gestanden bin und ich dieses tolle Gefühl auf den Brettern jedem Kind ermöglichen möchte. 

 

 

Pascale Schleusener

Qualifikation: Grundstufe Ski Alpin

Skilehrer seit: 2004

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: In erster Linie möchte ich Kinder und Erwachsene fürs Skifahren begeistern und ihnen, unter Berücksichtigung der Verhaltensregeln auf der Piste, Spaß an diesem Sport in der Natur näher bringen. Zudem lasse ich mit der ehrenamtlichen Tätigkeit als Skilehrerin die Vereinskultur der Skizunft weiterleben, denn als Kind habe ich selbst von den ehrenamtlichen Skilehrern und Trainern profitieren dürfen.

 

 

Sascha Goldmann

Qualifikation: C-Trainer 

Skilehrer seit:

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: 

 

 

Andy Stahl

Qualifikation: Schneesportlehrer

Skilehrer seit:

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: 

 

 

Melanie Stahl

Qualifikation: Grundstufe Ski Alpin

Skilehrer seit:

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: 

 

 

Stefan Schleusener

Qualifikation: Instruktur (Ski Alpin Oberstufe)

Skilehrer seit: 

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: 

 

 

Florian Messerer

Qualifikation: Instructor (Oberstufe Snowboard)

Skilehrer seit: 2012

Deshalb bin ich Snowboardlehrer geworden: Weil es sehr viel Spass macht, die Begeisterung fuers boarden zu teilen

Die alten Hasen

Wie heißt es so schön: Oldie but Goldie! Unsere "alten Hasen" blicken auf eine langjährige Erfahrung als Skilehrer zurück und haben schon so manchen hoffnungslosen Fall zum Ski-Profi gemacht.

Hier findet Ihr die Steckbriefe der Skilehrer, die bereits seit über 10 Jahren aktiv sind.

Andreas Börner

Qualifikation: Instruktor (Oberstufe Ski Alpin)

Skilehrer seit: seit 1976 (da waren die meisten heutigen Skilehrer noch gar nicht auf der Welt!!! - ich war da schon über 18)

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: weil Uralt-Skischulleiter Eik gesagt hat: "alle deine Kollegen haben während der Bundeswehrzeit den Skilehrer gemacht, also machsch du des au - ich beantrag den Sonderurlaub dafür! Skifahre kannsch jo ganz güd! Des wird scho klappe!"

 

 

Elke Merz

Qualifikation: Instruktor (Oberstufe Ski Alpin)

Skilehrer seit: 1979

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: Die Begeisterung für Schnee-, Winter und den Skisport.

 

 

Mario Albiez

Qualifikation: Instruktor (Oberstufe Ski Alpin) und Trainer B Skitour

Skilehrer seit: 1989

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: Wegen meiner Leidenschaft für die Berge und das coole Skizunft Team

 

 

Regina Hirtle

Qualifikation: Instruktor (Oberstufe Ski Alpin)

Skilehrer seit: 1994

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: Weil ich Spaß habe mit Menschen gemeinsam an der frischen Luft Sport zu treiben

 

 

Uwe Thomes

Qualifikation: Instruktor (Ski alpin Oberstufe) & Freeride-Guide (Variantenführer)

Skilehrer seit: 1976

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: Die Skikurse und Trainingslager machten mir in den 70ern jede Menge Spaß, so dass es keine großen Überredungskünste seitens der damaligen Skischulleitung benötigte, um mich zunächst als Hilfs-Skilehrer fü die Kinderskikurse in Wehrhalden und dann folgerichtig auch für die Ausbildung zum Ski-Übungsleiter Oberstufe zu gewinnen. Während der Militärzeit, im Januar 1976, bestand ich - als bester Nicht-Bayer - meinen Oberstufen-Lehrgang, damals noch im Kanzelwandhaus bei Oberstdorf, zusammen mit Norbert Merz und Thomas Bellinghausen. Zwei oder drei Winter später wurde ich dann ins badische Naturfreunde-Landeslehrteam berufen, welches ich 1986/1987 auf eigenen Wunsch verliess, weil ich jenen Winter statt Ski zu fahren lieber den hiesigen Winter zu einem großen Teil in den Anden Ecuadors auf Bergsteige-Expedition verbringen wollte. Während die Langlauflatten wenige Jahre nach der Bundeswehrzeit nicht mehr verwendet wurden, war ich umso häufiger mit den Tourenski unterwegs, führte auch hin und wieder für die Naturfreunde eine Skitour oder machte für Vereinsmitglieder und Gäste eine Ausbildung in Lawinenverschüttetensuche. Lange Zeit gehörte auch jeden Winter mindestens ein Tag Tiefschneekurs fest zu meinem Kursprogramm. Man könnte fast sagen: Pistenkurse gehörten zu meinem Alltag als Ski-Übungsleiter; mein Hobby aber waren Skitouren und Tiefschneefahren.

Elena Stabla

Qualifikation: Instructor (Oberstufe Ski Alpin)

Skilehrer seit: 1988

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: macht Spaß die Skifahrern beizubringen und Erfolg zu sehen

 

 

Thomas "Belli" Bellinghausen

Qualifikation:  Instruktor  (Oberstufe Ski Alpin)

 

Skilehrer seit: 1976

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: Weil ich schon als Jugendlicher mit der Skizunft aufgewachsen bin und Eickhard Kühl mich - zusammen mit Norbert und Uwe - auf den Lehrgang auf das Kanzelwandhaus geschickt hat.

 

 

 

Birgit Wirtz

Qualifikation: Instructor (Oberstufe Ski Alpin)

Skilehrer seit: vor fast 30 Jahren habe ich als Hischi in den Weihnachtsferien begonnen :-) und 1992 hatte ich schon die Oberstufen-Lizenz

Deshalb bin ich Skilehrer geworden: Da schnell klar war, dass ich keine Rennfahrerkarriere machen werde, ich aber so viel Spaß am Skifahren hatte, wollte ich als Trainer in meinem Skiclub dabei sein! In meiner Heimat Garmisch-Partenkirchen war das außerdem der schönste, abwechslungsreichste und bestbezahlte Job, den man während der Schulzeit haben konnte.
Ich freue mich nun auch in meiner neuen Heimat mit anderen meine Leidenschaft zu teilen!

Barbara Plötz

Qualifikation: Grundstufe Ski Alpin

Skilehrer seit: 2002

Deshalb bin ich Skilehrer geworden:  Ich liebe die Berge und das Skifahren. Und ich habe Spass dabei Kindern was beizubringen.

 

 

HiSchis

So manch einer fragt sich jetzt bestimmt, was ist denn ein "HiSchi"?! Ein HiSchi ist ein Hilfs-Skilehrer, der den Skilehrer bei der Betreuung seiner Gruppe unterstützt. Häufig steigen unsere Nachwuchs-Skilehrer mit der Aufgabe des HiSchis in die Ausbildung zum Skilehrer ein, um erste Erfahrungen zu sammeln.

Hier findet ihr die Steckbriefe unseres Skilehrer-Nachwuchses sowie unserer langjährigen HiSchis.

Philipp Schlobies

Deshalb bin ich HiSchi: Weil mir es Spaß macht, anderen Kindern das Skifahren zu lernen und sie dabei zu unterstützen

 

 

Sophie Hildebrand

Deshalb bin ich HiSchi: Weil es mir Spaß macht mit Kindern Ski zu fahren 

 

 

Luise Hildebrand

Deshalb bin ich HiSchi: Es macht mir Spaß Leuten etwas beizubringen, das mir selber Spaß macht

 

 

Lorenz Hildebrand

Deshalb bin ich HiSchi:  Ich möchte Kindern das Skifahren beibringen, weil es mir viel Spaß macht

 

 

Alexandra Friedmann

Deshalb bin ich HiSchi: ...

 

 

Maxi Friedmann

Deshalb bin ich HiSchi:

 

 

Moni Fischer

Deshalb bin ich HiSchi: weil ich gerne mit Kindern zu tun habe

 

 

Erich Petraschka

Deshalb bin ich HiSchi: weil es mir Spass macht, anderen Kindern das Skifahren beizubringen.

 

 

 

Kilian Muchenberger

Deshalb bin ich HiBo: Da ich großen Spaß daran habe, meine Begeisterung am Snowboarden weiterzugeben und meine Kenntnisse zu vermitteln.

 

 

Julian Meier

Deshalb bin ich HiBo: Ich möchte Snowboardlehrer werden, weil ich gerne auf der Piste bin und mit anderen meine Leidenschaft teilen möchte

 

 

Unsere Mädchen für alles

Unsere beiden Organisationstalente übernehmen sämtliche Aufgaben, die es neben den Lehraufgaben gibt: Busplätze zuweisen, Liftkarten sortieren, Mittagessen richten, Spagetti schneiden, Brillen putzen, Pflaster aufkleben, Kinder trösten und bespaßen, Rennansagen machen, Eltern betreuuen und und und... 

All diese kleinen Aufgaben summieren sich zu einer griesenroßen Verantwortung und wir sind froh, dass ihr uns so tatkräftig unterstützt!

An dieser Stelle: Danke dass ihr Teil des Teams seid!!!

Silke Hildebrand

Deshalb bin ich das Mädchen für alles: Weil die Skizunft ein toller Verein mit tollen Leuten ist und es dadurch jedes Mal viel Spaß macht

 

 

Catrin Heubling

Deshalb bin ich Mädchen für alles: Weil die Skizunft ein toller Verein ist, mit dem wir im Sommer und Winter Spass haben. Ich kann so etwas zurückgeben, denn andere Menschen engagieren sich auch in ihrer Freizeit, damit wir bei Aktivitäten des Vereins dabei sein können.

Gudrun Hauck

Deshalb bin ich Mädchen für alles: Weil ich nix wirklich richtig, aber vieles ganz gut kann :)