Rennberichte 2021/22

Hier erfĂ€hrst du alle Neuigkeiten & Ergebnisse von unserem Rennteam. 🏁

Starke Leistung von Eva Höcht beim DSC

Durch hervorragende Leistungen beim SCOTT Cup qualifizierte sich Eva Höcht fĂŒr den Deutschen SchĂŒler Cup (DSC) in Sudelfeld. Der Wettkampf begann mit diversen TechnikprĂŒfungen, wie CarvingschwĂŒnge im Korridor, Flaggentore-SL, Waage-Übung und SL 3er-Vertikale. Hier erreichte Sie einen tollen 23. Platz in der U14 Technikwertung.

Am Samstag sollte der Slalom stattfinden, welcher aufgrund von schlechten Wetterbedingungen kurzfristig auf Sonntag verschoben wurde. Der fĂŒr diesen Tag geplante Riesenslalom musste ausfallen. Trotz allem waren die 54 schnellsten deutschen U14 MĂ€dels am Start, eine starke Konkurrenz und nominiert zu sein ist bereits eine Auszeichnung! Eva fuhr zwei gute LĂ€ufe, kam als 2. schnellste Starterin des SVS ins Ziel und erreichte in der Slalomwertung der U14 den 40. Platz. Im Jahrgang 2009 belegte sie sogar den 14. Platz!

Starke Leistung Eva, wir freuen uns auf mehr von dir! đŸ’Ș😃

Erfolge beim SCOTT Cup

Bei herrlichem Sonnenschein wurde am vergangenen Wochenende endlich wieder ein DSV-SchĂŒlerpunkterennen im Schwarzwald ausgetragen. Insgesamt 120 RennlĂ€ufer gingen auf der steilen Weltcuppiste am AhornbĂŒhl an den Start. Im Team des Regio-SĂŒd-Kaders waren die Skizunft Racer Eva Höcht & Maxi Wirtz – beide bei den allerjĂŒngsten Startern - und Tobias Höcht (in der U16) nominiert.

Auf der anspruchsvollen Slalom-Strecke gelang Eva bereits im ersten Durchgang ein toller Lauf und sie steigerte sich noch im zweiten: So fuhr sie als Schnellste im jĂŒngsten Jahrgang 2009 durchs Ziel und wurde in der Altersklasse U14 hervorragende FĂŒnfte. Auch Maxi startete zunĂ€chst sehr gut in den ersten Durchgang, blieb jedoch an einer Torstange hĂ€ngen und stĂŒrzte. Hoch motiviert stieg er zum Tor zurĂŒck und beendete den Lauf. Durch den großen Zeitverlust blieb ihm nur eine spĂ€te Startposition im zweiten Durchgang. Hier fuhr er ganz auf Angriff – schied jedoch leider nach einem EinfĂ€dler aus. Tobias Höcht, der als U 16 Starter schon viel Wettkampferfahrung mitbringt, erkĂ€mpfte sich mit einem guten ersten Riesenslalomlauf den aussichtsreichen Platz neun. Mit einer Superzeit im zweiten Durchgang rĂŒckte er noch auf Platz 6 in der U16 vor.

Ebenso anspruchsvoll wie am Vortag der Slalom prÀsentierte sich am Sonntag dann der Riesenslalom: Auf griffig-harter Unterlage war ein schneller Riesenslalom gesetzt. Eva konnte auch in dieser Disziplin ihre Klasse zeigen: mit konstant guter Leistung in beiden DurchgÀngen wurde sie Zweite in ihrem Jahrgang und belegte in der U14 Endabrechnung Platz sechs. Maxi gewann auch an diesem Renntag nur Erfahrung. Tobias fuhr im Riesenslalom mit seinem neunten Platz erneut in die Top Ten.

Die Trainer waren sich einig: „Die anspruchsvolle Strecke, das schwere GelĂ€nde und die schwierige Piste haben unseren LĂ€ufern wirklich alles abverlangt! Gerade fĂŒr die JĂŒngsten, die ja zum ersten Mal die Strecke unter Wettkampbedingungen absolvieren, ist das eine Riesenherausforderung“.

Mit ihren tollen Leistungen an diesem Wochenende empfahl sich Eva natĂŒrlich auch fĂŒr weitere Wettbewerbe: So wurde sie von den Landestrainern fĂŒr den nĂ€chsten Wettbewerb im Deutschen SchĂŒler-Cup (das ist quasi die SchĂŒler-Bundesliga) nominiert. Wir wĂŒnschen viel Erfolg am kommenden Wochenende in Bayern!

Hier geht es zu den Ergebnislisten Slalom & Riesenslalom.
Fotografien: Martin Siegmund (Martin_Sportphotos)